Dr. Florian Toncar
Jetzt fängt die Arbeit erst richtig an
Bundestagsabgeordneter für den Kreis Böblingen

Über mich

Ich mag an der politischen Arbeit den Kontakt mit unterschiedlichen Menschen und Meinungen.

Geboren 1979, aufgewachsen in Weil im Schönbuch, 1999 Abitur am Goldberg-Gymnasium Sindelfingen, Wehrdienst in Donauwörth, 2000 - 2005 Jurastudium in Regensburg, Cambridge und Heidelberg, 2005 - 2007 Referendariat am LG Stuttgart, 2012 Promotion an der Eberhard Karls-Universität Tübingen.
2014 - 2017 Rechtsanwalt in einer internationalen Anwaltskanzlei. 2005 - 2013 und seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages. Verheiratet, zwei Kinder.

Portraitfoto
Download Pressefoto

Positionen

Wohlstand von morgen, solide Finanzen, Sicherheit in Freiheit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, bessere Infrastruktur - dafür setze ich mich ein.

Erwirtschaften vor Verteilen

Die derzeit im Bundestag vertretenen Parteien beschäftigen sich fast nur noch mit dem Verteilen von Wohlstand. Aber die Welt um uns herum ändert sich, und darauf müssen wir uns einstellen. Wir müssen Gründungen von Unternehmen fördern, etwa durch bessere Finanzierungsbedingungen, weniger Regulierung oder ein Schulfach Wirtschaft. Und der Solidaritätszuschlag und die „kalte Progression“ müssen wegfallen, damit sich Leistung wieder lohnt.

Eine starke und stabile Währung

Der Euro soll stark und stabil sein. Daher muss jedes Land für seine Schulden selbst verantwortlich sein. Es darf keine Europäische Schuldenunion geben, vor allem keine "Eurobonds". Europa braucht stattdessen einen Mechanismus für Staatsinsolvenzen. Marode Banken dürfen nicht mehr gerettet, sondern müssen abgewickelt werden. Der Europäischen Zentralbank muss eindeutig untersagt werden, Staaten zu finanzieren.

Verlässliche Altersvorsorge

Altersvorsorge braucht verlässliche Bedingungen. Ständige Eingriffe in die Rentenformel schaden da nur, und die Rentenbeiträge sollten stabil bleiben. Niedrigzinspolitik und Anleihekäufe durch die EZB müssen ein Ende haben: sie machen Altersvorsorge und Sparen unrentabel - stattdessen fördern sie Verschuldung und treiben die Immobilienpreise nach oben. Für den Kauf einer Immobilie als Altersvorsorge soll ein Freibetrag von 500.000 Euro gelten.

Ein familienfreundliches Land

Der Steuerfreibetrag für Kinder soll dem Freibetrag für Erwachsene angeglichen werden und das Kindergeld soll entsprechend erhöht werden. Ferner brauchen wir gute Betreuungsangebote für Kinder aller Altersgruppen. Dazu gehören auch optimal qualifizierte und besser als bisher bezahlte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kinderbetreuung.

Die Erfolgsgeschichte des Landkreises Böblingen fortsetzen

Unser Kreis hat eine beeindruckende Entwicklung hinter sich, aber der wirtschaftliche Strukturwandel stellt uns vor enorme Herausforderungen. Ich werde die Autoindustrie und ihre meist mittelständischen Zulieferer nicht bekämpfen, sondern bei den notwendigen Veränderungen unterstützen. Wir brauchen den Ausbau der Infrastruktur, vor allem der A81 und den Lückenschluss B464/B295 bei Renningen. Und wir brauchen überall im Kreis schnelles Internet.

Neuigkeiten

Aktuelle Termine im Wahlkreis: http://fdp-boeblingen.de/termine/

Kampf gegen Steuertricks: klares Ja, aber eben nicht nur in der Digitalwirtschaft. Beispiele wie IKEA und Starbucks beweisen doch, dass es auch analoge Unternehmen gibt, die mit fragwürdigen grenzüberschreitenden Konstruktionen ihre Steuerlast auf winzige Beträge drücken. Wenn aber Steuern künftig dort erhoben werden, wo die Nutzer einer Leistung leben, wird das für Deutschland als Exportland teuer. Das lässt sich gar nicht vermeiden. Ein solcher Systembruch erinnert mich auch eher an das, was im Warenverkehr Zölle sind: ein Eintrittsgeld, das Regierungen von ausländischen Unternehmen für den Marktzugang verlangen. Also: Lieber nochmal nachdenken, wie man künstliche Gewinnverlagerungen in internationalen Firmenkonstrukten besser vermeiden kann - die liberale EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager hat hier zum Glück schon energisch durchgegriffen. Aber keinen Systemwechsel zu einer Besteuerung von Gewinnen am Ort der Nutzung einer Leistung. (FT) https://www.tagesschau.de/wirtschaft/g20-steuern-101.html

G20 planen Steuerreform: Internetriesen sollen mehr zahlen
Digitalkonzerne zahlen weltweit deutlich weniger Steuern als klassische Betriebe. Nun wollen die Wirtschaftsmächte die Steuerschlupflöcher f...
(tagesschau.de)

+++Suche Gastfamilie, biete Blick über den Tellerrand+++ Zeigen Sie, wie weltoffen und gastfreundlich der Landkreis Böblingen ist. Der gemeinnützige Verein Partnership International e.V. Schüleraustausch sucht ab September Gastfamilien für 50 amerikanische Schülerstipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms. Gastgeber können neben Familien mit Kindern auch Alleinerziehende, Paare ohne Kinder oder Rentner werden. Die Schüler bleiben für 10 Monate in Deutschland und wollen hier das Schul- und Familienleben kennernlernen. Mehr Informationen gibt der Verein unter www.partnership.de/gastfamilie-werden. (TT)

Diese Woche hatte ich im Bundestag wieder Besuch aus der Heimat: Mit Schülerinnen und Schülern der Realschule Renningen diskutierte ich über Steuern, Klimaschutz, Diesel und Fahrverbote. Unter anderem habe ich unser Konzept des Emissionshandels dargestellt. Hat Spaß gemacht!

Meldungen

Hier sehen Sie meine aktuellen Pressemitteilungen

Der FDP-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Böblingen, Dr. Florian Toncar, hat die Bundesregierung zum wiederholten Male über den Planungsentwurf des Landes Baden-Württemberg zum sogenannten Lückenschluss der Bundesstraßen 295 und 464 bei Renningen befragt. Die Antworten des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Stefan Bilger sind nach Auffassung Toncars durchweg nicht zufriedenstellend.

Der hiesige Bundestagsabgeordnete und finanzpolitische Sprecher der FDP Bundestagsfraktion Dr. Florian Toncar
hat sich aktuell, in Form eines Praxisbesuches, über die Arbeit und die Rahmenbedingungen der Versicherungswirtschaft
und der Finanzdienstleister vor Ort informiert.

Mein politischer Werdegang

Neben Beruf und politischer Arbeit treibe ich gerne Sport (u.a. Laufen, Wandern, Skifahren), reise gerne, koche und spiele Gesellschaftsspiele.

  • 1999

    Abitur

    Goldberg-Gymnasium Sindelfingen.
  • 2000

    Studium der Rechtswissenschaften

    Bis 2005 an den Universitäten Regensburg, Cambridge/Großbritannien und Heidelberg.
  • 2003

    Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Baden-Württemberg

    Bis 2006.
  • 2005

    Mitglied des Deutschen Bundestages

    Bis 2013. Zunächst Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und im Europaausschuss, ab 2009 Mitglied im Haushaltsausschuss.
  • 2009

    Vorsitzender des Finanzmarktgremiums des Bundestages

    Bis 2013: Leitung des Sondergremiums zur Kontrolle staatlicher Bankenhilfen und strategischen Weiterentwicklung des deutschen Finanzmarkts.
  • 2011

    Stellvertretender Vorsitzender der FDP Baden-Württemberg

    Bis 2013.
  • 2012

    Promotion zum Dr. iur.

    Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Thema: Die Rule of reason-analyze vertikaler Mindestpreisbindungen im US-Kartellrecht.
  • 2014

    Rechtsanwalt bei Freshfields Bruckhaus Deringer

    Beginn der Tätigkeit als Rechtsanwalt im Frankfurter Büro der internationalen Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer (bis 2017).
  • 2017

    Wahl in den Deutschen Bundestag / Ernennung zum Parlamentarischer Geschäftsführer der Fraktion der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag

    .
  • 2018

    Finanzpolitischer Sprecher der Fraktion der Freien Demokraten und ordentliches Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages

Mein Büro

Mein Team

Jennifer Schluck

Leiterin des Berliner Büros

Andreas Weik

Persönlicher Referent
Fon
030 / 227 74409

Alexandra Ott

Leiterin des Wahlkreisbüros
Fon
07031 / 6780 694
Fax
07031 / 6852 429

Dominique Witt

Teamassistentin
Fon
030 / 227 74411
Fax
030 / 227 70414

David Reuss

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Solveigh Schwefel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Robert Meldt

Mitarbeiter im Wahlkreisbüro
Leon Niebel

Leon Niebel

Studentischer Mitarbeiter

Torben Hammes

Studentischer Mitarbeiter

Kontakt

Dr. Florian Toncar
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel: (030) 227-74411
florian.toncar@bundestag.de

Büro Berlin

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030-227 74411
Fax
030-22770414
Wahlkreisbüro Böblingen

Stadtgrabenstr. 5
71032 Böblingen
Deutschland

Tel.
07031-6780694
Fax
07031-6852429

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9:00 bis 14:00 Uhr